Browsed by
Kategorie: Allgemein

Einsatz: Fahrzeugbrand – 02.10.2019

Einsatz: Fahrzeugbrand – 02.10.2019

Einsatznummer 24/2019
Uhrzeit 18:06 Uhr
Einsatzort Neuhäusel
Meldung F2 – Fahrzeugbrand
Einheiten FW Eitelborn
FW Neuhäusel
FEZ Montabaur
DRK OV Augst
Rettungsdienst
Fahrzeuge 13/19-1 (MTW Eitelborn)
13/41-1 (TSF Eitelborn)
52/44-1 (LF Neuhäusel)
52/45-1 (HLF Neuhäusel)

Am Ortsausgang Neuhäusel wurde ein Fahrzeugbrand gemeldet. Da sich die Lage vor Ort anders darstellte, war der Einsatz schnell beendet.

Einsatz: Verkehrsunfall – 01.09.2019

Einsatz: Verkehrsunfall – 01.09.2019

Einsatznummer 22/2019
Uhrzeit 07:02 Uhr
Einsatzort Simmern
Meldung H2 – Fahrzeug gegen Hauswand
Einheiten FW Neuhäusel
FW Simmern
FEZ Montabaur
Rettungsdienst
THW
Polizei
Fahrzeuge 71/42-1 (KLF Simmern)
52/44-1 (LF Neuhäusel)
52/45-1 (HLF Neuhäusel)
52/72-1 (MZF Neuhäusel)

Wir wurden zu einem Verkehrsunfall alarmiert, bei dem ein Transporter in die Hauswand eines Wohnhauses fuhr. Diese wurde dabei durchbrochen, so dass das mit Erdgas betriebene Fahrzeug erst in der Wohnung zum stehen kam. Gemeinsam mit der Feuerwehr Simmern wurde der Brandschutz sichergestellt und das Gebäude abgestützt. Bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes wurden die Unfallbeteiligten durch die Feuerwehr betreut. Im Laufe des Einsatzes wurde ein Fachberater des THW alarmiert, um die Statik des betroffenen Wohnhauses zu beurteilen. Nach der Beurteilung der Lage wurden weitere THW-Einheiten hinzugezogen. Wir konnten die Einsatzstelle gegen 9 Uhr verlassen. Das THW blieb weiter vor Ort.

Einsatz: Carportbrand – 31.08.2019

Einsatz: Carportbrand – 31.08.2019

Einsatznummer 21/2019
Uhrzeit 10:12 Uhr
Einsatzort Eitelborn
Meldung F2 – Carportbrand
Einheiten FW Eitelborn
FW Neuhäusel
FEZ Montabaur
DRK OV Augst
Fahrzeuge 13/42-1 (TSF Eitelborn)
52/44-1 (LF Neuhäusel)

Die Feuerwehr Eitelborn konnte das Feuer schnell löschen, weshalb wir den Einsatz auf der Anfahrt abbrechen konnten.

Einsatz: unklare Rauchentwicklung – 31.07.2019

Einsatz: unklare Rauchentwicklung – 31.07.2019

Einsatznummer 19/2019
Uhrzeit 19:52 Uhr
Einsatzort K113 Neuhäusel – > Simmern
Meldung F2 – unklare Rauchentwicklung
Einheiten FW Eitelborn
FW Neuhäusel
FEZ Montabaur
DRK OV Augst
Rettungsdienst
Fahrzeuge 52/44-1 (LF Neuhäusel)

Auf einem Privatgelände in Neuhäusel wurden Grünabfälle verbrannt. Aufgrund der Vorfindesituation vor Ort haben wir das Feuer gelöscht.

Einsatz: Waldbrand – 30.07.2019

Einsatz: Waldbrand – 30.07.2019

Einsatznummer 18/2019
Uhrzeit 16:11 Uhr
Einsatzort L309 Neuhäusel – > Hillscheid
Meldung F2 – Waldbrand
Einheiten FW Eitelborn
FW Kadebach
FW Montabaur
FW Neuhäusel
FW Simmern
FW Montabaur
FEZ Montabaur
DRK OV Augst
Rettungsdienst
Fahrzeuge 52/44-1 (LF Neuhäusel)
52/45-1 (HLF Neuhäusel)

Am Nachmittag wurden wir aufgrund einer Rauchentwicklung im Wald zwischen Neuhäusel und Hillscheid alarmiert.
Im Rahmen der Erkundung fanden wir dann ein Lagerfeuer, das am Kenntenich Hof in unmittelbarer Nähe eines Grünschnittablageplatzes und nahe am Waldrand entzündet wurde. Aufgrund der Waldrandnähe und den Gefahren durch die anhaltende Trockenheit wurde das Feuer durch uns gelöscht.

Einsatz: ausströmendes Gas – 21.07.2019

Einsatz: ausströmendes Gas – 21.07.2019

Einsatznummer 17/2019
Uhrzeit 00:17 Uhr
Einsatzort Einmündung L127 / B261
Meldung H2 – ausströmendes Gas nach Verkehrsunfall
Einheiten FW Eitelborn
FW Neuhäusel
FW Kadenbach
FEZ Montabaur
First Responder DRK Augst
Rettungsdienst
Polizei
Energieversorger
Fahrzeuge 13/19-1 (MTW Eitelborn)
13/41-1 (TSF Eitelborn)
39/41-1 (TSF Kadenbach)
48/24-1 (TLF Montabaur)
52/44-1 (LF Neuhäusel)
52/45-1 (HLF Neuhäusel)
52/72-1 (MZF Neuhäusel)

Ein PKW krachte aus Richtung Bad Ems kommend in ein Erdgas-Verteilerhaus an der Einmündung der B261 auf die L127, weshalb es zum unkontrollierten Gasaustritt kam. Der zuerst alarmierte First Responder forderte nach der Lageerkundung die Feuerwehr an. Aufgrund bestehender Explosionsgefahr wurde der Brandschutz sichergestellt und die Einsatzstelle von Feuerwehr und Polizei weiträumig abgesperrt. Von der Vollsperrung betroffen waren die L127, die B261 und zeitweise auch die B49. Nachdem die Erdgasleitung vom Energieversorger abgestellt und das Fahrzeug aus dem Verteilerhaus geborgen wurde, konnte der Einsatz beendet werden. Die beiden Insassen des Fahrzeugs wurden vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.

Einsatz: ausströmendes Gas – 05.07.2019

Einsatz: ausströmendes Gas – 05.07.2019

Einsatznummer 16/2019
Uhrzeit 13:45 Uhr
Einsatzort Neuhäusel
Meldung H1 – Gasflasche strömt aus
Einheiten FW Neuhäusel
FW Eitelborn
Fahrzeuge 52/44-1 (LF Neuhäusel)

An einer Gasflasche wurde das Sicherheitsventil beschädigt, wodurch es zum Gasaustritt kam. Die Flasche wurde durch die Feuerwehr kontrolliert entleert, sodass der Einsatz schnell beendet werden konnte.

Einsatz: Gebäudevollbrand – 03.07.2019

Einsatz: Gebäudevollbrand – 03.07.2019

Einsatznummer 15/2019
Uhrzeit 03:13 Uhr
Einsatzort Neuhäusel
Meldung F3 – Explosion / Feuer mit Menschenrettung
Einheiten FW Eitelborn
FW Kadebach
FW Montabaur
FW Neuhäusel
FW Simmern
FEZ Montabaur
Führungsstaffel VG Montabaur
Wehrleitung VG Montabaur
KFI WW-Kreis
Atemschutzkomponente WW-Kreis (Ransbach-Baumbach)
Messkomponente WW-Kreis (Hillscheid)
Atemschutzgeräteträger aus Niederelbert, Oberelbert, Großholbach
DRK Ortsverein Augst
Rettungsdienst Bad Ems und Montabaur
Polizei
Fahrzeuge 13/19-1 (MTW Eitelborn)
13/41-1 (TSF Eitelborn)
39/41-1 (TSF Kadenbach)
48/24-1 (TLF Montabaur)
48/34-1 (DLK Montabaur)
52/44-1 (LF Neuhäusel)
52/45-1 (HLF Neuhäusel)
71/42-1 (KLF Simmern)
Weitere Fahrzeuge WW-Kreis

Heute um 03:13 Uhr wurde wir zu einem Brandeinsatz zu einer Lackiererei in Neuhäusel alarmiert. Zeugen hatten noch vor dem Einsatz einen lauten Knall gehört, der möglicherweise von einer Explosion herrührte. Bei unserem Eintreffen stand einer von zwei Hallenteilen bereits im Vollbrand. Darin befanden sich sieben PKW und eine große Anzahl Lackierutensilien wie Sprühdosen, Lacke und Lösungsmittel.
Durch konsequente Riegelstellung konnten wir eine Brandausbreitung auf ein benachbartes Autohaus, einen Wohnwagenabstellplatz und einen Imbiss verhindern. Auch konnte der zweite Hallenteil soweit gehalten werden, dass die darin stehenden weiteren neun Fahrzeuge weitgehend unbeschädigt blieben.

Mit uns im Einsatz waren die Feuerwehren der Augst, eine Drehleiter und ein Tanklöschfahrzeug aus Montabaur, Atemschutzgeräteträger aus Niederelbert, Oberelbert und Großholbach, der Abrollbehälter Atemschutz des Westerwaldkreises aus Ransbach-Baumbach, die Messkomponente des Kreises aus Hillscheid und zur Führungsunterstützung die Führungsstaffel der VG Montabaur. Der DRK-Ortsverein Augst stand für mögliche rettungsdienstliche Versorgung bereit.
Allen, die uns bei der Einsatzbewältigung unterstützt haben auch auf diesem Wege nochmals ein herzliches Dankeschön!

Leider verletzte sich einer unserer Kameraden bei diesem Einsatz so schwer am Fuß, dass er am kommenden Montag operiert werden muss und voraussichtlich etwa neun Wochen ausfallen wird. Ihm auch hier nochmal gute Besserung!