Übung: Rettung im Forst – 10.08.2018

Übung: Rettung im Forst – 10.08.2018

Rettungsübung Forst

Freitag Abend haben wir die Rettung im Forst geübt. Verschiedene Techniken, auch selten eingesetzte, wurden angewandt um den „verletzten“ Dummie aus dem Hochsitz zu retten. Als besonderes Hindernis musste zuerst ein Wespennest mit Hilfe des Imkeranzugs entfernt werden. Nach der Übung wurde am Abend zusammen gegrillt.

Seminar technische Unfallhilfe – 05.08.2018

Seminar technische Unfallhilfe – 05.08.2018

An diesem Wochenende führten wir bei großer Hitze zusammen mit dem DRK Ortsverein Augst sowie einigen Kameraden aus den Einheiten Simmern und Kadenbach ein Seminar zur Technischen Unfallhilfe durch. Nachdem am Freitagabend theoretische Grundlagen vermittelt wurden, konnten diese am Samstag in verschiedenen Stationen auf dem Gelände der Firma Schneider Recycling angewandt und geübt werden. Vielen Dank an Lilly Wegner für die vielen tollen Fotos!

Einsatz: Unklare Rauchentwicklung – 01.08.2018

Einsatz: Unklare Rauchentwicklung – 01.08.2018

Einsatznummer 16/2018
Uhrzeit 21:48 Uhr
Einsatzort Neuhäusel
Meldung F2 – unklare Rauchentwicklung
Einheiten FW Neuhäusel
FEZ Montabaur
DRK OV Augst
Rettungsdienst
Fahrzeuge 52/44-1 (LF)

Wir wurden zu einer unklaren Rauchentwicklung alarmiert. Bei der Lageerkundung konnte jedoch kein Feuer festgestellt werden, weshalb der Einsatz beendet wurde.

Einsatz: Scheunenbrand – 24.07.2018

Einsatz: Scheunenbrand – 24.07.2018

Einsatznummer 15/2018
Uhrzeit 19:34 Uhr
Einsatzort Neuhäusel
Meldung F2 – Scheunenbrand
Einheite FW Neuhäusel
FEZ Montabaur
DRK OV Augst
Nachalarmiert:
FW Eitelborn
FW Kadenbach
FW Montabaur
FW Simmern
Fahrzeuge

13/19-1 (MTW Eitelborn)
13/41-1 (TSF Eitelborn)
39/41-1 (TSF Kadenbach)
48/24-1 (TLF Montabaur)
52/44-1 (LF Neuhäusel)
52/45-1 (HLF Neuhäusel)
81/42-1 (KLF Simmern)
Schlauchanhänger Eitelborn

Wir wurden um 19:34 Uhr zu einem brennenden Schuppen mit landwirtschaftlichem Gerät bei einer nahe gelegenen Baumschule alarmiert. Bei den ersten Meldungen war von bis zu drei gefährdeten Menschen die Reden. Dies bestätigte sich glücklicherweise nicht. Wegen der schwierigen Wasserversorgung wurde ein Tanklöschfahrzeug aus Montabaur und die Augstfeuerwehren nachalarmiert. Mit den drei wasserführenden Fahrzeugen und dem betrieblichen Wasservorrat konnte der Brand gelöscht werden. Die Wasserversorgung über eine lange Wegstrecke wurde nicht mehr erforderlich.

Einsatz: ausgelöste Brandmeldeanlage – 16.07.2018

Einsatz: ausgelöste Brandmeldeanlage – 16.07.2018

Einsatznummer 14/2018
Uhrzeit 16:14 Uhr
Einsatzort Simmern
Meldung BMA – ausgelöste Brandmeldeanlage
Einheiten FW Neuhäusel
FW Simmern
FEZ Montabaur
Fahrzeuge 52/44-1 (LF Neuhäusel)
71/42-1 (KLF Simmern)

Bei Wartungsarbeiten kam es zu einem Fehlalarm, sodass die Feuerwehr nicht benötigt wurde.

Einsatz: Türöffnung für den Rettungsdienst – 13.07.2018

Einsatz: Türöffnung für den Rettungsdienst – 13.07.2018

Einsatznummer 13/2018
Uhrzeit 14:53 Uhr
Einsatzort Eitelborn
Meldung H2 – Türöffnung
Einheiten FW Eitelborn
FW Kadenbach
FW Neuhäusel
FW Simmern
FEZ Montabaur
First Responder DRK Augst
Rettungsdienst
Fahrzeuge

Wir wurden zu einer Türöffnung für den Rettungsdienst alarmiert und konnten den Einsatz bereits kurz nach der Alarmierung abbrechen.

Fußballabend bei der Feuerwehr

Fußballabend bei der Feuerwehr

Mit den Partnerinnen oder Partnern und natürlich den Kindern trafen wir uns am Samstag zu einem gemeinsamen Fußballabend.
Nach einem hochdramatischen Torwandschießen schauten wir dann gemeinsam das nahezu ebenso spannende Spiel der deutschen Nationalmannschaft.

Einsatz: Türöffnung für den Rettungsdienst – 05.06.2018

Einsatz: Türöffnung für den Rettungsdienst – 05.06.2018

Einsatznummer 12/2018
Uhrzeit 14:06 Uhr
Einsatzort Kadenbach
Meldung H2 – Türöffnung
Einheiten FW Eitelborn
FW Kadenbach
FW Neuhäusel
FW Simmern
FEZ Montabaur
First Responder DRK Augst
Rettungsdienst
Fahrzeuge 52/45-1 (HLF Neuhäusel)
39/41-1 (TSF Kadenbach)

Wir wurden zu einer Türöffnung für den Rettungsdienst alarmiert. Weil die Feuerwehr jedoch nicht benötigt wurde, konnten wir den Einsatz schnell beenden.